Besucher Online: 00001083
Counter: 51255192
Clicks: 57171991
Menü

Veroeffentlichungen ab 2009



Versorgung chronischer Wunden bei kritischer Extremitaetenischaemie



Zusammenfassung
Die Wundbehandlung bei einer chronischen kritischen Extremitaetenischaemie ist durch verschiedene Therapiekonzepte moeglich. Ziel ist der Wund-
verschluss durch eine Hauttransplantation, einem mikrovaskulaeren Gewebetransfer oder die Epitheliaisierung unter einer Wundauflage. Damit
dieses Ziel erreicht wird, durchlaeuft der Patient ein Therapiekonzept, in das die Pflege eng eingebunden ist. Vorraussetzung fuer den Erfolg ist die
Mitarbeit des Patienten. Zur Rezidivprophylaxe wird der Patient geschult, damit er mit seiner Grunderkrankung besser umgehen kann und an eng-
maschigen Nachsorgeuntersuchungen teilnimmt.

Den gesamten Artikel der Vasomed 5/2009 lesen