Besucher Online: 00000766
Counter: 56037944
Clicks: 61977733
Menü

Handbuch Moderne Wundversorgung



Verbandschema fuer den nicht infizierten Dekubitus (Grad1 bis Grad4)

( © R .Zimmer)

Die nicht operative Behandlung,des nicht infizierten Dekubitus basiert nach der Einteilung der Dekubitusstadien nach EPUAP

Dekubitus Grad 1

Rötung der Haut, bleibt nach Umlagern bestehen, betroffenes Hautareal lässt sich seitlich verschieben

Konsequente Hautpflege (Feuchtigkeitscreme)

 

Dekubitus Grad 2

Trocken, schwarz

Enzyme, konventionelle Verbände 2xtgl., oder

Hydrogele + Hydrokolloid-Verband
oder
PU-Schaumverband;

frühester VW nach 24h (!);
bei jedem VW chirurg. Débridement

 Feucht, schwarz, gelb

Alginate

+

Hydrokolloid- oder PU-Schaumverband

Nass, schwarz oder gelb

Alginate
+
PU-Schaum-oder Superabsorberverband,

chirurg. Débridement

Nass, rot

Alginate
+
Hydrokolloid- oder Superabsorberverband

Feucht, rot

Alginate, Schaumverbände, Superabsorberverbände

Trocken, rot

 

 

 

Hydrogele, Hydrokolloidverbände

  Dekubitus Grad 3

Trocken schwarz

Enzyme, konventionelle Verbände 2xtgl., oder

Hydrogele + Hydrokolloid- oder PU-Schaumverband,

frühester VW nach 24 Stunden (!),
bei jedem VW chirurg. Débridement

Feucht, schwarz, gelb

Alginate
+
PU-Schaum-oder Superabsorberverband, chirurg. Débridement,

Vak.-Therapie mit PU-Schwamm

Nass schwarz oder gelb

Alginate
+
PU-Schaum-oder Superabsorberverband, chirurg. Débridement

Feucht, rot

Vak.-Therapie (-> Wundverkleinerung + Wechsel auf modernen Wundverband
oder
Wundreinigung + plastische Operation)

Alternativ:
Alginate + große PU- Schaumverbände

Nass, rot

 

 

 

 

Vak.-Therapie (-> Wundverkleinerung + Wechsel auf modernen Wundverband
oder
Wundreinigung + plastische Operation)

Alternativ:

Alginate + große PU- Schaumverbände

Dekubitus Grad 4

Trocken, schwarz

 

 

 

 

Chirurg. Débridement + Vakuumtherapie (-> Wundreinigung und ?verkleinerung) Ggf. plastische Operation

Feucht, schwarz, gelb,

 

 

 

 

Chirurg. Débridement
+
Vakuumtherapie (-> Wundreinigung und ?verkleinerung) Ggf. plastische Operation

Nass, schwarz oder gelb

 

 

 

Chirurg. Débridement
+
Vakuumtherapie (-> Wundreinigung und ?verkleinerung) Ggf. plastische Operation

Stadieneinteilung nach EPUAP

 

Grad 1 Nichtwegdrückbare Rötung der intakten Haut.

Grad 2 Teilverlust der Haut, mit Schädigung von Epidermis oder beider Hautschichten. Das Duckgeschwür ist oberflächlich, Blasenbildung möglich

Grad 3 Verlust aller Hautschichten, einschließlich Schädigung oder Nekrose des subcutanen Gewebes, die auf, aber nicht unter die darunterliegender Faszie reichen kann.

Grad 4 Ausgedehnte Zerstörung, Gewebsnekrosen oder Schädigung von Muskel, Knochen oder stützenden Strukturen, mit oder ohne Verlust aller Hautschichten

Zusätzliche Kategorien
Uneinstufbar/ nicht klassifizierbar: vollständiger Haut oder Gewebeverlust – unbekannte Tiefe Ein vollständiger Haut- oder Gewebeverlust, bei der die tatsächliche Tiefe der Wunde von Belag (gelb, dunkelgelb, grau, grün oder braun) und Wundkruste / Schorf (dunkelgelb, braun oder schwarz) im Wundbett verdeckt ist. Ohne ausreichend Belag oder Wundkruste / Schorf zu entfernen, um zum Grund des Wundbettes zu gelangen, kann die wirkliche Tiefe der Wunde nicht festgestellt werden, aber es handelt sich entweder um Kategorie / Stufe / Grad III oder IV. Stabiler Wundschorf (trocken, festhaftend, intakt ohne Erythem und Flüssigkeit) an den Fersen dient als „natürlicher biologischer Schutz“ und sollte nicht entfernt werden. Vermutete tiefe Gewebsschädigung – unbekannte Tiefe Violetter oder rötlichbrauner, umschriebener Bereich verfärbter, intakter Haut oder blutgefüllte Blase aufgrund einer Schädigung des darunterliegenden Weichgewebes durch Druck und/oder Scherkräfte. Dem Effekt vorausgehen kann eine Schmerzhaftigkeit des Gewebes, das von derber, breiiger oder matschiger Konsistenz sein kann und wärmer oder kälter als das angrenzende Gewebe ist. Vermutete tiefe Gewebsschädigungen sind bei Individuen mit dunkel pigmentierter Haut schwer zu erkennen. Bei der Entstehung kann es zu einer dünnen Blase über einem schwarzen Wundbett kommen. Die Wunde kann sich weiter entwickeln und mit Wundschorf bedeckt sein. Es kann zu einem rasanten Verlauf unter Freilegung weiterer Gewebeschichten auch unter optimaler Behandlung kommen Quelle: https://www.epuap.org/wp-content/uploads/2016/10/qrg_prevention_in_german.pdf